Telefon 02 31 – 5 58 04 91 | Google+

Prophylaxe (PZR)

Professionelle Zahnreinigung PZR DortmundIn kaum einem anderen Medizinischen Bereich als der Zahnmedizin ist es möglich, Erkrankungen wirkungsvoll vorzubeugen und die Gesundheit lebenslang zu erhalten. Neben der täglichen häuslichen Zahnpflege kommt der professionellen Zahnreinigung („PZR“) die wichtigste Rolle zum Erhalt der Mundgesundheit zu.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die PZR in der Zahnarzt-Praxis die notwendige Ergänzung zur häuslichen Mundhygiene ist, um Zähne und Zahnfleisch bis ins hohe Alter gesund zu halten, wenn sie, in Abhängigkeit vom Erkrankungsrisiko, regelmäßig durchgeführt wird. Die häusliche Zahnpflege reicht in der Regel nicht aus, um wirklich alle bakteriellen Beläge von den Zähnen und vor allem aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen. Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die professionelle Zahnreinigung zu den Eigenleistungen gehört.

Deshalb wird diese Leistung von den Gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Jedem sollte aber seine Gesundheit diese Vorsorge wert sein, denn sie beugt nicht nur oft aufwändigen Zahn- und Zahnfleischbehandlungen vor, sondern dämmt auch den Risikofaktor Parodontitis ein.

Professionelle Zahnreinigung Schritt für Schritt

  • Am Anfang der PZR steht eine gründliche Untersuchung des Gebisses.
  • Danach werden alle Beläge auf den sichtbaren Zahnflächen und in den Zahnzwischenräumen entfernt.
  • Sind bereits erste Anzeichen einer Parodontitis sichtbar, erfolgt eine gründliche Säuberung der Zahnfleischtaschen und der Wurzeloberflächen. Dadurch wird das Fortschreiten der Parodontitis deutlich gebremst.
  • Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigaretten, eigentlich eher ein kosmetisches Problem, werden mit Hilfe modernster Pulverstrahlgeräte („Air-Flow“) abgetragen. Feinste Salzpartikel werden durch eine Düse schonend und absolut schmerzfrei auf den Zahn gelenkt und sorgen dort für saubere Verhältnisse. Auf Wunsch oder bei besonders empfindlichen Zahnpartien wird mit einem Tupfer ein Oberflächenanästhetikum aufgebracht, das die Zahnregion für die Zeit der Reinigung betäubt.
  • Sind die harten Beläge entfernt, werden mit Handinstrumenten, kleinen Bürstchen und Finierern die restlichen weichen Beläge abgetragen. Anschließend erfolgt die Politur der Zähne, um Nischen und rauhe Stellen zu glätten, damit Bakterien, die sich zuerst an solchen Stellen festsetzen, keine Chance haben.
  • Daraufhin werden die gereinigten Zahnflächen mit einem Fluoridlack überzogen. Das schützt die Zahnoberflächen vor den Säureattacken der Mundbakterien.
  • Schließlich erfolgt eine intensive Aufklärung zur Vorbeugung von Munderkrankungen und eine Instruktion zur effektiven Mundhygiene.