Telefon 02 31 – 5 58 04 91 | Google+

Digitales Röntgen (strahlungsarm)

Digitales RöntgenRöntgenbilder sind in der Zahnmedizin zu diagnostischen Zwecken unverzichtbar. Der Einsatz von Röntgentechnik sollte aber aufgrund der Strahlenproblematik eng gefasst sein.

In unserer volldigitalisierten Praxis werden bei Röntgenaufnahmen keine Filme mehr, wie in der herkömmlichen Röntgentechnologie, belichtet, sondern eine hochsensible Speicherkarte. Diese kann auf ein Minimum reduzierte Strahlendosen aufnehmen, die nach Auslesung durch einen Scanner im Computer dann verstärkt und zu einem Bild weiter verarbeitet werden. Die geringere Strahlenbelastung kommt vor allem durch entsprechend verkürzte Belichtungszeiten und geringere Strahlenstärke zustande.

Eine mögliche Gewebeschädigung durch Röntgenstrahlung tritt nur während einer Zellteilung auf. Je kleiner daher das Zeitfenster der Strahlung ist, desto unwahrscheinlicher wird es, dass genau im selben Moment eine Zellteilung stattfindet. Die Strahlenbelastung verringert sich durch die digitale Röntgentechnik in unserer Zahnarzt-Praxis in Dortmund um bis zu 90%!

Zusätzliche Vorteile des digitalen Röntgens sind außerdem:

  • sofortige Verfügbarkeit ermöglicht eine schnelle und sichere Diagnostik

  • umweltbelastende, chemische Entwicklungslösungen zur Filmbearbeitung entfallen

  • Kontrast, Helligkeit sowie Vergrößerungsfaktoren können verändert werden. Auswertung und Bildverarbeitung erfolgen also computergestützt. Dadurch wird der diagnostische Aussagewert des Röntgenbildes unschätzbar verbessert und bietet somit einen greifbaren Vorteil bei der Behandlungsplanung und Diagnosefindung

Für die Implantatdiagnostik ist das digitale Röntgen ein unverzichtbares Hilfsmittel zur Bestimmung der Höhe, Breite und Länge des Kieferknochens. So können schon im Vorfeld sicherheitsrelevante anatomische Besonderheiten geprüft werden, um ein kalkulierbares Ergebnis zu erzielen.