Telefon 02 31 – 5 58 04 91 | Google+

Amalgam Sanierung

Amalgamsanierung DortmundDas Füllungsmaterial Amalgam ist seit Jahren im Gerede. Stein des Anstosses ist die Zusammensetzung dieses Werkstoffes. Amalgam ist eine Quecksilberlegierung. Quecksilber wird über die Jahre kontinuierlich aus dem gefüllten Zahn in den Körper freigegeben. Dieser Tatsache zufolge ist bereits heute bei Schwangeren und Patienten mit Nierenerkrankungen die Verwendung von Amalgam kontraindiziert (nicht zugelassen).
Die schleichende Abgabe des giftigen Quecksilbers an den Organismus kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen, wie Migräne, Schlafstörungen, Haut- und Haarveränderungen u.v.m. führen. Insbesondere bei älteren Füllungen, die nicht mehr direkt mit dem Zahnrand abschließen entweichen größere Mengen Qecksilber über den Speichel in den Körper.

Daher sollte ein Austausch gegen unbedenkliche Füllungswerkstoffe, wie etwa Kunststoff, vorgenommen werden. Die Krankenkassen beteiligen sich bei alten und defekten Füllungen selbstverständlich an den Behandlungskosten. Positiver Nebeneffekt ist die kosmetische Verbesserung durch die Verwendung von zahnfarbenen, also unsichtbaren Materialien.

Silber-schwarze, unter Umständen giftige Zahnfüllungen haben im 21. Jahrhundert nichts mehr zu suchen!

Rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin mit Dr. Freitag, Zahnarzt in Dortmund-Mitte.