Telefon 02 31 – 5 58 04 91 | Google+

Master-Implantologie

MasterimplantologieDie zahnärztliche Implantologie ist ein Teilgebiet der modernen Zahnheilkunde. Seit etwa 15 Jahren wird in größerem Umfang in Deutschland implantiert. Die Studienordnung des Faches Zahnmedizin hat dieser Tatsache allerdings nur im geringen Maße Rechnung getragen. Das Fach Implantologie, will man es denn lege artis („nach den Regeln der Zahnärztlichen Kunst“) betreiben, muß gewissermaßen in Eigeninitiative „nachstudiert“ werden. Das geschieht in der Regel in Form einzelner Fortbildungen oder Hospitationen. Am Ende eines solchen Fortbildungswochenendes bekommt man dann ein Zertifikat und kann dann einen sog. Tätigkeitsschwerpunkt ausweisen. Einen wissenschaftlich-akademischen Hintergrund kann eine solche Fortbildung nicht haben.

Seit ein paar Jahren besteht erstmals die Möglichkeit im Zuge eines Postgraduierten-Studiums an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster neben der Praxistätigkeit, also als Abendstudium, eine fundierte universitäre Ausbildung im Fach Implantologie mit dem internationalen akademischen Grad Master of Oral Medicine in Implantology zu erhalten. Nur vor einem solchen wissenschaftlichen Hintergrund ist die Ausweisung einer Spezialisierung „Implantologe“ gerechtfertigt. Ein Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, vergeben durch irgendeine, u.U. zweifelhafte Gesellschaft weist lediglich auf eine Fortbildung undefinierten Ausmasses hin und hat mit einer Facharzt-Ausbildung nichts gemein.

Presseartikel („Ruhr-Nachrichten“): Neben der Praxis hart studiert

Wenn Sie spezielle Fragen haben, die hier nicht beantwortet werden, rufen Sie uns gerne an!

Ihr Dr. Henning Freitag, Zahnarzt in Dortmund